❞ كتاب Die gro szlig en S uuml nden ❝

❞ كتاب Die gro szlig en S uuml nden ❝




Gelobt sei Allah. Frieden und Segen seien auf Seinem
Gesandten Muhammed, seiner Familie und seinen
Gefährten.
Als ich (Muhyiddin Misto) mich dazu entschloss, das

Buch „Al-Kabair“ (die großen Sünden) von Imam Adh-
Dhahabi zu überarbeiten, empfand ich es als

angemessen, zuvor nach den vorhandenen Exemplaren
zu forschen. Als erstes stieß ich auf das Exemplar,
welches von Muhammad Abdur-Razzaq Hamza
überarbeitet und im Jahre 1356 nach der Hijra in Kairo
veröffentlicht wurde. Obwohl ich das Wissen und die
Tugenden dieses Autors respektiere, weist seine
Überarbeitung Mängel in der Übereinstimmung und
der Genauigkeit auf. Weder gab er irgendwelche
Information über die Exemplare, auf die sich sein Buch
stützt, noch orientierte er sich bei der Bewertung der
Ahadith an den wahren Hadithquellen. Zudem enthält
die Erstausgabe des Buches eine Vielzahl von Fehlern,
sei es bei der Übertragung oder in anderen
Angelegenheiten. Das Buch wurde anschließend in
diesem fehlerhaften Zustand immer weiter verbreitet.
Die zweite Auflage dieses Buches wurde im Jahre 1395
nach der Hijra in Damaskus gedruckt. Nicht nur das
dieses Buch ebenfalls nicht dem handgeschriebenen
Original entspricht, nein, ihr wurden zudem weitere
Fehler hinzugefügt.



Im Jahre 1398 nach der Hijra erschien in Aleppo eine
weitere Auflage, dessen Überarbeitung dieses Mal von
Abdur-Rahman Fahri erfolgte. Er allein hat in den bis
dahin veröffentlichten Büchern mindestens zehn Fehler
aufgedeckt. Trotzdem weist auch seine Überarbeitung
Mängel in der Übereinstimmung und der Genauigkeit
auf. Auch dieser Autor stütze das Buch nicht auf dem
handgeschriebene Original, sondern auf den bereits
veröffentlichten Überarbeitungen. Zurzeit enthalten
alle Auflagen des Buches namens Al-Kabair, die alle
Imam Adh-Dhahabi zugeschrieben werden, zahlreiche
schwache und erfundene Ahadith, Ratschläge und
Erzählungen, die dem Original nicht entsprechen. Es ist









Imam AdhDhahabi hat in diesem wertvollen Buch mehr als 70 Sünden, mit deren Beweise, erwähnt, die zu den großen Sünden zählen.
شمس الدين الذهبى - ❰ له مجموعة من المؤلفات أبرزها ❞ Die gro szlig en S uuml nden ❝ الناشرين : ❞ دار الإسلام ❝ ❱
من كتب إسلامية باللغة الألمانية كتب إسلامية بلغات أخرى - مكتبة كتب إسلامية.

نُبذة عن الكتاب:
Die gro szlig en S uuml nden

2011م - 1441هـ



Gelobt sei Allah. Frieden und Segen seien auf Seinem
Gesandten Muhammed, seiner Familie und seinen
Gefährten.
Als ich (Muhyiddin Misto) mich dazu entschloss, das

Buch „Al-Kabair“ (die großen Sünden) von Imam Adh-
Dhahabi zu überarbeiten, empfand ich es als

angemessen, zuvor nach den vorhandenen Exemplaren
zu forschen. Als erstes stieß ich auf das Exemplar,
welches von Muhammad Abdur-Razzaq Hamza
überarbeitet und im Jahre 1356 nach der Hijra in Kairo
veröffentlicht wurde. Obwohl ich das Wissen und die
Tugenden dieses Autors respektiere, weist seine
Überarbeitung Mängel in der Übereinstimmung und
der Genauigkeit auf. Weder gab er irgendwelche
Information über die Exemplare, auf die sich sein Buch
stützt, noch orientierte er sich bei der Bewertung der
Ahadith an den wahren Hadithquellen. Zudem enthält
die Erstausgabe des Buches eine Vielzahl von Fehlern,
sei es bei der Übertragung oder in anderen
Angelegenheiten. Das Buch wurde anschließend in
diesem fehlerhaften Zustand immer weiter verbreitet.
Die zweite Auflage dieses Buches wurde im Jahre 1395
nach der Hijra in Damaskus gedruckt. Nicht nur das
dieses Buch ebenfalls nicht dem handgeschriebenen
Original entspricht, nein, ihr wurden zudem weitere
Fehler hinzugefügt.



Im Jahre 1398 nach der Hijra erschien in Aleppo eine
weitere Auflage, dessen Überarbeitung dieses Mal von
Abdur-Rahman Fahri erfolgte. Er allein hat in den bis
dahin veröffentlichten Büchern mindestens zehn Fehler
aufgedeckt. Trotzdem weist auch seine Überarbeitung
Mängel in der Übereinstimmung und der Genauigkeit
auf. Auch dieser Autor stütze das Buch nicht auf dem
handgeschriebene Original, sondern auf den bereits
veröffentlichten Überarbeitungen. Zurzeit enthalten
alle Auflagen des Buches namens Al-Kabair, die alle
Imam Adh-Dhahabi zugeschrieben werden, zahlreiche
schwache und erfundene Ahadith, Ratschläge und
Erzählungen, die dem Original nicht entsprechen. Es ist









Imam AdhDhahabi hat in diesem wertvollen Buch mehr als 70 Sünden, mit deren Beweise, erwähnt, die zu den großen Sünden zählen. .
المزيد..

تعليقات القرّاء:


Vorwort des Verlages...................................................................... 8
Vorwort des Revisors.................................................................... 10
Die Bedeutung von „Al-Kabair”..................................................... 17
Große und kleine Sünden.............................................................. 20
Das Leben des Imam Adh-Dhahabi ............................................... 29
Vorwort des Autors....................................................................... 32
Die 1. Sünde: Allah einen Partner beigesellen.............................. 36
Die 2. Sünde: Das Töten eines Menschen .................................... 38
Die 3. Sünde: Die Zauberei (Magie).............................................. 43
Die 4. Sünde: Die Unterlassung des täglichen Pflichtgebets ........ 48
Die 5. Sünde: Das Nicht-Geben der Zakah.................................... 52
Die 6. Sünde: Das Plagen der Eltern ............................................. 55
Die 7. Sünde: Der Verschlingen von Zinsen .................................. 60
Die 8. Sünde: Der unrechtmäßige Verzehr des Eigentums eines
Waisenkindes................................................................................ 61

 

Die 9. Sünde: Dem Propheten etwas zuzuschreiben, was er nicht
sagte.............................................................................................. 62
Die 10. Sünde: Das unbegründete Unterlassen des Fastens im
Monat Ramadan ........................................................................... 64
Die 11. Sünde: Die Flucht vom Schlachtfeld ................................. 66
Die 12. Sünde: Die Unzucht (Ehebruch)........................................ 66
Die 13. Sünde: Der betrügerische Herrscher................................ 70
Die 14. Sünde: Der Alkoholkonsum selbst, wenn man sich nicht
betrinkt ......................................................................................... 77
Die 15. Sünde: Die Arroganz, der Eigenlob, die
Selbstverherrlichung und die Selbstgefälligkeit............................ 80
Die 16. Sünde: Die falsche Zeugenaussage................................... 85
Die 17. Sünde: Homosexualität (Liwat) ........................................ 87
Die 18. Sünde: Verleumden einer tugendhaften Muslimin.......... 89
Die 19. Sünde: Das Stehlen von der Kriegsbeute, der Staatskasse
(Baytu l-Mal) oder der Zakah ........................................................ 91
Die 20. Sünde: Das Zufügen von Unrecht durch die unrechtmäßige
Aneignung des Eigentums anderer............................................... 94
Die 21. Sünde: Der Diebstahl........................................................ 98
Die 22. Sünde: Der Straßenraub................................................... 99
Die 23. Sünde: Der Meineid........................................................ 100
Die 24. Sünde: Das Häufige Lügen.............................................. 103
Die 25. Sünde: Der Selbstmord................................................... 106
Die 26. Sünde: Der ungerechte Richter ...................................... 108
Die 27. Sünde: Der Dayyuth (Der Hahnrei)................................. 111

 

Die 28. Sünde: Das Nachahmen des anderen Geschlechts ........ 112
Die 29. Sünde: Der Muhallil und der Muhallal-Lahu................... 114
Die 30. Sünde: Verzehr von Aas, Schweinefleisch, Blut.............. 115
Die 31. Sünde: Die Unachtsamkeit vor Urin ............................... 117
Die 32. Sünde: Jene, die ungerechtfertigt Abgaben oder Steuern
erheben (Erpresser, Makkas)...................................................... 118
Die 33. Sünde: Die Scheinheiligkeit/Augendienerei (Riya) ......... 119
Die 34. Sünde: Die Veruntreuung / Der Verrat........................... 121
Die 35. Sünde: Das Verheimlichen des Wissens, und das Streben
nach dem Wissen in weltlicher Absicht ...................................... 122
Die 36. Sünde: Das Vorhalten der eigenen Guttaten ................. 126
Die 37. Sünde: Das Leugnen der Vorsehung (Qadar) ................. 127
Die 38. Sünde: Heimlich die Geheimnisse anderer aushorchen. 132
Die 39. Sünde: Das Verfluchen (Beleidigen) ............................... 133
Die 40. Sünde: Das Hintergehen des Vorgesetzten (Amir) und
ähnliches..................................................................................... 135
Die 41. Sünde: Glaube an Wahrsager und Sterndeuter ............. 138
Die 42. Sünde: Die Auflehnung der Ehefrau gegenüber ihrem
Ehemann ..................................................................................... 140
Die 43. Sünde: Missachten der Verwandtschaftsrechte ............ 143
Die 44. Sünde: Die bildliche Darstellung von Lebewesen........... 145
Die 45. Sünde: Der Intrigant (Der Zuträger) ............................... 148
Die 46. Sünde: Das Wehklagen im Falle eines Unglücks............. 149
Die 47. Sünde: Das Beleidigen der Abstammung ....................... 151

 

Die 48. Sünde: Das Unrecht (Überschreiten von Grenzen) ........ 151
Die 49. Sünde: Die bewaffnete Auflehnung gegen den
Befehlshaber und der Takfir aufrund großer Sünden ................. 155
Die 50. Sünde: Den Muslimen Leid zufügen oder sie beleidigen 158
Die 51. Sünde: Den Gefolgsleuten Allahs Leid zuzufügen oder
gegen sie Feindschaft zu hegen .................................................. 162
Die 52. Sünde: Die Verlängerung des Gewandes [oder der
Kleidung] aufgrund der Arroganz oder ähnlichem...................... 163
Die 53. Sünde: Tragen von Seide und Gold für Männer............. 167
Die 54. Sünde: Die Flucht des Sklaven vor seinem Herrn ........... 168
Die 55. Sünde: Die Darbietung eines Schlachtopfers zu jemand
anderem als Allah........................................................................ 170
Die 56. Sünde: Das Versetzen der Grenzsteine von Ländereien. 171
Die 57. Sünde: Das Beleidigen der Sahaba (عنهم االله يض ............(171
Die 58. Sünde: Das Beleidigen der Ansar.................................... 175
Die 59. Sünde: Der Aufrufer zu einem Irrweg oder wer eine
schlechte Tat beginnt.................................................................. 175
Die 60. Sünde: Das Verlängern der Haare (auch Perücken), das
Öffnen der Zahnzwischenräume, und das Tätowieren............... 176
Die 61. Sünde: Das Ausrichten eines eisernen Gegenstandes auf
seinen Bruder.............................................................................. 177
Die 62. Sünde: Sich selbst jemand anderem als dem leiblichen
Vater zuzuschreiben.................................................................... 177
Die 63. Sünde: Der Glaube an Unglück....................................... 179
Die 64. Sünde: Trinken aus goldenen/silbernen Gefäßen .......... 180

 

Die 65. Sünde: Die Auseinandersetzung, die nicht des Rechtes
wegen geschieht ......................................................................... 181
Die 66. Sünde: Die Kastration, die ungerechtfertigte Bestrafung
oder das Quälen eines Sklaven ................................................... 183
Die 67. Sünde: Betrügen beim Zumessen oder Abwiegen ......... 185
Die 68. Sünde: Sich vor der Strafe Allahs sicher zu fühlen ......... 185
Die 69. Sünde: Das Aufgeben der Hoffnung auf die Barmherzigkeit
Allahs........................................................................................... 186
Die 70. Sünde: Undankbarkeit gegenüber einer Guttat............. 187
Die 71. Sünde: Anderen das Nichtbenötigte und Überschüssige
Wasser zu verwehren.................................................................. 188
Die 72. Sünde: Brandmarkung ins Gesicht eines Tieres ............. 189
Die 73. Sünde: Das Glücksspiel................................................... 190
Die 74. Sünde: Begehen von Sünden im Masjid-i Haram ........... 191
Die 75. Sünde: Das Fernbleiben vom Freitagsgebet, um alleine zu
beten........................................................................................... 193
Die 76. Sünde: Das Ausspionieren der Muslime und das Verraten
ihrer Geheimnisse ....................................................................... 194
Weitere Ahadith zu verschiedenen Sünden, die möglicherweise
auch zu den großen Sünden gehören ......................................... 195

 

Gelobt sei Allah. Frieden und Segen seien auf Seinem
Gesandten Muhammed, seiner Familie und seinen
Gefährten.
Als ich (Muhyiddin Misto) mich dazu entschloss, das

Buch „Al-Kabair“ (die großen Sünden) von Imam Adh-
Dhahabi zu überarbeiten, empfand ich es als

angemessen, zuvor nach den vorhandenen Exemplaren
zu forschen. Als erstes stieß ich auf das Exemplar,
welches von Muhammad Abdur-Razzaq Hamza
überarbeitet und im Jahre 1356 nach der Hijra in Kairo
veröffentlicht wurde. Obwohl ich das Wissen und die
Tugenden dieses Autors respektiere, weist seine
Überarbeitung Mängel in der Übereinstimmung und
der Genauigkeit auf. Weder gab er irgendwelche
Information über die Exemplare, auf die sich sein Buch
stützt, noch orientierte er sich bei der Bewertung der
Ahadith an den wahren Hadithquellen. Zudem enthält
die Erstausgabe des Buches eine Vielzahl von Fehlern,
sei es bei der Übertragung oder in anderen
Angelegenheiten. Das Buch wurde anschließend in
diesem fehlerhaften Zustand immer weiter verbreitet.
Die zweite Auflage dieses Buches wurde im Jahre 1395
nach der Hijra in Damaskus gedruckt. Nicht nur das
dieses Buch ebenfalls nicht dem handgeschriebenen
Original entspricht, nein, ihr wurden zudem weitere
Fehler hinzugefügt.

 

Im Jahre 1398 nach der Hijra erschien in Aleppo eine
weitere Auflage, dessen Überarbeitung dieses Mal von
Abdur-Rahman Fahri erfolgte. Er allein hat in den bis
dahin veröffentlichten Büchern mindestens zehn Fehler
aufgedeckt. Trotzdem weist auch seine Überarbeitung
Mängel in der Übereinstimmung und der Genauigkeit
auf. Auch dieser Autor stütze das Buch nicht auf dem
handgeschriebene Original, sondern auf den bereits
veröffentlichten Überarbeitungen. Zurzeit enthalten
alle Auflagen des Buches namens Al-Kabair, die alle
Imam Adh-Dhahabi zugeschrieben werden, zahlreiche
schwache und erfundene Ahadith, Ratschläge und
Erzählungen, die dem Original nicht entsprechen. Es ist

nicht vorstellbar, dass ausgerechnet Imam Adh-
Dhahabi, der in den Hadithwissenschaften Jarh und

Ta’dil ein Vorreiter seiner Zeit und allgemein in den
Hadithangelegenheiten eine Berühmtheit war, die
jeweilige Einstufung der in seinem Buch aufgeführten
Ahadith nicht erwähnt haben soll. Gerade von ihm
erwartet man, dass er erwähnt, ob die Ahadith wahr
sind oder nicht.

Und dies nicht zuletzt deswegen, weil man Adh-
Dhahabi nachsagt, dass er seinen Schülern stets riet,

niemals einen Hadith zu überliefern, ohne dessen
Einstufung zu kennen, d.h. ohne die Kenntnis darüber
zu erlangen, ob es ein wahrer oder schwacher Hadith
ist.

 

Die zurzeit auf dem Markt kursierende Version von Al-
Kabair enthält bis zu vierzig schwache und erfundene

Ahadith. Imam Adh-Dhahabi selbst erwähnte in seinen
anderen Büchern (Talkhis und Mizanu l-I’tidal), dass
diese Ahadith erfunden sind und stellte selbst
ausdrücklich klar, dass Hakim, der diese Ahadith
ebenfalls überlieferte, damit nichts Gutes tat.
Also entschloss ich mich und krempelte meine Ärmel
hoch, das dem Imam Adh-Dhahabi zugeschriebene
und mit schwachen und erfundenen Ahadithen,
Ratschlägen und Geschichten behaftete Buch namens
Al-Kabair, entsprechend ihrem Original zu
überarbeiten und zu veröffentlichen. Zunächst fand ich

das im Jahre 1272 nach der Hijra von Imam Adh-
Dhahabi handgeschriebene Original seines Buches „Al-
Kabair“ in der Arif Bibliothek in Medina. Dabei stellte

ich fest, dass das Original von Grund auf anders war
und in keinster Weise mit den im Umlauf befindenden
Exemplaren übereinstimmte. Später schrieb ich ein
Brief an die Az-Zahiriyya Bibliothek in Damaskus und
bat sie darin um die Zusendung der dort vorhandenen
Exemplare von „Al-Kabair“. Daraufhin sendeten sie
mir zwei Exemplare zu; eines, das im Jahre 879 nach

der Hijra und eines, das in der Zeit von Imam Adh-
Dhahabi verfasst wurde.

Anschließend verglich ich diese Exemplare mit den
anderen und fand heraus, dass das Original von Imam
Adh-Dhahabi nicht wie allgemein vermutet Kabairu l-

 

Kubra (das große Buch der großen Sünden), sondern
Kabairu s-Sughra (das kleine Buch der großen Sünden)
heißt. Mir wurde klar, dass nicht das eigentliche Buch
von Adh-Dhahabi, sondern „das große Buch der
großen Sünden“ auf den Markt gebracht wurde. Dies
geschah offensichtlich aus dem einzigen Grund heraus,
weil Kabairu l-Kubra vom Umfang her das Buch
Kabairu s-Sughra umfasste. So wurde nur sie allein
vertrieben und das Original namens Kabairu s-Sughra
landete in den Regalen der Bibliotheken. Wie stellte ich

fest, dass das Original das Buch namens Kabairu s-
Sughra ist?

1 – Kabairu l-Kubra beinhaltet 70 Sünden. Es fängt mit
der ersten an und endet mit der siebzigsten. Doch das
Buch, das als Kabairu s-Sughra bezeichnet wird, enthält
76 Sünden.
2 – Im Kabairu s-Sughra bemerkte ich, dass es keine
erfundene Ahadith beinhaltet und das Adh-Dhahabi
einige der zitierten Ahadith als schwach kennzeichnete.
Doch im Kabairu l-Kubra hingegen befinden sich eine
Menge erfundene und schwache Ahadith.

3 – Das auf dem Markt weit verbreitete Kab

 

 

 


 Imam AdhDhahabi hat in diesem wertvollen Buch mehr als 70 Sünden, mit deren Beweise, erwähnt, die zu den großen Sünden zählen.



سنة النشر : 2011م / 1432هـ .
حجم الكتاب عند التحميل : 1022.4 كيلوبايت .
نوع الكتاب : pdf.
اذا اعجبك الكتاب فضلاً اضغط على أعجبني
و يمكنك تحميله من هنا:

تحميل Die gro szlig en S uuml nden
شكرًا لمساهمتكم

شكراً لمساهمتكم معنا في الإرتقاء بمستوى المكتبة ، يمكنكم االتبليغ عن اخطاء او سوء اختيار للكتب وتصنيفها ومحتواها ، أو كتاب يُمنع نشره ، او محمي بحقوق طبع ونشر ، فضلاً قم بالتبليغ عن الكتاب المُخالف:

برنامج تشغيل ملفات pdfقبل تحميل الكتاب ..
يجب ان يتوفر لديكم برنامج تشغيل وقراءة ملفات pdf
يمكن تحميلة من هنا 'http://get.adobe.com/reader/'

المؤلف:
شمس الدين الذهبى -

كتب شمس الدين الذهبى ❰ له مجموعة من المؤلفات أبرزها ❞ Die gro szlig en S uuml nden ❝ الناشرين : ❞ دار الإسلام ❝ ❱. المزيد..

كتب شمس الدين الذهبى
الناشر:
دار الإسلام
كتب دار الإسلام❰ ناشرين لمجموعة من المؤلفات أبرزها ❞ 礼拜,为了什么? العبادة ، لماذا؟ ❝ ❞ 解答非穆斯林对伊斯兰的质疑 ❝ ❞ 先知穆罕默德的生活 ❝ ❞ Die Erl auml uterung der den Islam vernichtenden Faktoren ❝ ❞ 信仰学注 ❝ ❞ Aferrarse al Cor aacute n y la Sunnah es la esencia de la felicidad ❝ ❞ Le bon comportement envers la m egrave re ❝ ❞ Dialogue entre un musulman et un chr eacute tien ❝ ❞ الاربعون نوويه Hadist Arba rsquo in Nawawiyah ❝ ومن أبرز المؤلفين : ❞ محمد بن صالح العثيمين ❝ ❞ صفي الرحمن المباركفوري ❝ ❞ أبو غفيل بن محمد بن سلامة الطحاوي ❝ ❞ أبو الحسن علي الندوي ❝ ❞ سعيد بن علي بن وهف القحطاني ❝ ❞ محمد بن أحمد بن إسماعيل المقدم ❝ ❞ عبد الله صالح الفوزان ❝ ❞ على بن عمر بن احمد بادحدح ❝ ❞ عبد العزيز بن عبد الله الراجحي ❝ ❞ نايف بن أحمد بن علي الحمد ❝ ❞ مشعل بن عبدالله ❝ ❞ محمد بن عبدالله بن سليمان السلمان ❝ ❞ يحيى بن شرف النووي أبو زكريا ❝ ❞ وليد بن فهد الودعان ❝ ❞ ابو زيتون عثمان ابراهيم ❝ ❞ إبراهيم بن فهد بن إبراهيم الودعان ❝ ❞ ايمن عبدالعزيز ابو نعومى ❝ ❞ صالح بن عبد العزيز بن عثمان سندي ❝ ❞ طلال بن سعد العتيبى ❝ ❞ محمد الجبالي ❝ ❞ محمد بن عبدالله بن صالح السحيم ❝ ❞ عبد الغفار حسن ❝ ❞ مشهور حسن السلمان ❝ ❞ عبد الرحمن دمشقية ❝ ❞ مازن التويجري ❝ ❞ ابو المنتصر بن محمد علي ❝ ❞ ذاكرنايك ❝ ❞ محمد بن أحمد القحطاني ❝ ❞ عبدالرحمن الجامع ❝ ❞ حسن محمد باعقيل ❝ ❞ عبد العزيز بن عبد الله بن باز ❝ ❞ خالد بن عبد الرحمن الشايع ❝ ❱.المزيد.. كتب دار الإسلام
حكم قصيرةكتب التاريخالقرآن الكريمأسمك عالتورتهحكمةOnline يوتيوبكتب اسلاميةكتب الطبخ و المطبخ و الديكورSwitzerland United Kingdom United States of Americaمعنى اسمالكتابة عالصوركورسات مجانيةالمساعدة بالعربيخدماتحروف توبيكات مزخرفة بالعربيكتب للأطفال مكتبة الطفلكتب الأدبFacebook Text Artزخرفة الأسماءالطب النبوياصنع بنفسككتب قصص و رواياتالكتب العامةكتابة على تورتة الزفافمعاني الأسماءشخصيات هامة مشهورةكتب تعلم اللغاتكتابة على تورتة الخطوبةزخرفة توبيكاتكتب القانون والعلوم السياسيةكتب السياسة والقانونقراءة و تحميل الكتبتورتة عيد الميلادكتب الروايات والقصصكتابة على تورتة مناسبات وأعيادكورسات اونلاينبرمجة المواقع زخرفة أسامي و أسماء و حروف..معاني الأسماءالتنمية البشرية