❞ كتاب Die Schaffung eines Bewusstseins f uuml r die Umwelt ❝

❞ كتاب Die Schaffung eines Bewusstseins f uuml r die Umwelt ❝

er
Islam
lehrt, dass
alles
im
Universu
m,
alle
ökologisc
hen
Systeme
und
die
Lebensfor
men, die
sie
unterstützen,
erschaffen wurden und erhalten werden
von
ihrem Herrn
-
Gott
, dem Einen Wahren Gott, Gott
.
Als solches haben menschliche Wesen tatsächlich mehr
mit einem Fisch im Meer, den Vögeln am Himmel und
den wilden Tieren, die auf Erden kreuchen gemeinsam,
als mit Gott Selbst.
„Es gibt kein Getier auf Erden und
keinen Vogel, der auf seinen zwei
Schwing
en dahinfliegt, die nicht
Gemeinschaften wären so wie ihr.
Nichts haben Wir in dem Buch
ausgelassen. Vor ihrem Herrn
sollen
sie
dann
versammelt
werden.“
(Quran 6:38)
Auch wenn der Mensch an der Spitze der
Nahrungskette steht, ist er immer noch ein Teil de
r
Nahrungskette; während der Schöpfer keinerlei Bedarf
an Nahrung besitzt
oder daran, Schutz zu suchen oder
sich fortzupflanzen
.
Diejenigen, die versäumen, diese
Realität zu sehen und die anstatt dessen ihre
Mitmenschen als Anbetungsobjekte nehmen, tun gu
t
daran, übe
r folgenden Vers nachzudenken:

Der Messias, der Sohn der Maria,
war nur ein Gesandter; gewiß,
andere Gesandte sind vor ihm
dahingegangen. Und seine Mutter
war
eine
Wahrhaftige;
beide
pflegten, Speise zu sich zu nehmen.
Siehe, wie Wir die Zeic
hen für sie
erklären, und siehe, wie sie sich
abwenden.

(Quran 5:75)
Bemerkenswert ist an diesem Vers, zu betonen,
dass wenn jemand Nahrung haben muss, so muss er
oder sie auch
urinieren usw., um sich von den
Abfallprodukten der Nahrung zu befreien. Wie
weit
entfernt ist Gott von derartigen physiologischen
Bedürfnissen.









Bevor man die Beziehung zwischen dem Menschen und seiner Umwelt wirklich schätzen kann, muss man zuerst die Beziehung zwischen Mensch und Gott schätzen. Das Wesen der Schöpfung und die ursprüngliche Religion des Menschen.
Der Mensch trägt die Bürde der moralischen Verantwortung und ist verantwortlich dafür, die Resourcen der Erde mit Bedacht zu verwenden – Resourcen, die Gott für jeden Bedarf bereitgestellt hat.
Die Behandlung von Tieren im Islam aus dem Qur´an und den authentischen Überlieferungen des Propheten Muhammad.
Der gläubige Muslim als „Champion“ in Ökologie und Umweltbewusstsein.
بن ادم - ❰ له مجموعة من المؤلفات أبرزها ❞ Die Schaffung eines Bewusstseins f uuml r die Umwelt ❝ ❞ Diejenigen die zugrunde gegangen sind ❝ الناشرين : ❞ دار الإسلام ❝ ❱
من كتب إسلامية باللغة الألمانية كتب إسلامية بلغات أخرى - مكتبة كتب إسلامية.

نُبذة عن الكتاب:
Die Schaffung eines Bewusstseins f uuml r die Umwelt

2011م - 1441هـ
er
Islam
lehrt, dass
alles
im
Universu
m,
alle
ökologisc
hen
Systeme
und
die
Lebensfor
men, die
sie
unterstützen,
erschaffen wurden und erhalten werden
von
ihrem Herrn
-
Gott
, dem Einen Wahren Gott, Gott
.
Als solches haben menschliche Wesen tatsächlich mehr
mit einem Fisch im Meer, den Vögeln am Himmel und
den wilden Tieren, die auf Erden kreuchen gemeinsam,
als mit Gott Selbst.
„Es gibt kein Getier auf Erden und
keinen Vogel, der auf seinen zwei
Schwing
en dahinfliegt, die nicht
Gemeinschaften wären so wie ihr.
Nichts haben Wir in dem Buch
ausgelassen. Vor ihrem Herrn
sollen
sie
dann
versammelt
werden.“
(Quran 6:38)
Auch wenn der Mensch an der Spitze der
Nahrungskette steht, ist er immer noch ein Teil de
r
Nahrungskette; während der Schöpfer keinerlei Bedarf
an Nahrung besitzt
oder daran, Schutz zu suchen oder
sich fortzupflanzen
.
Diejenigen, die versäumen, diese
Realität zu sehen und die anstatt dessen ihre
Mitmenschen als Anbetungsobjekte nehmen, tun gu
t
daran, übe
r folgenden Vers nachzudenken:

Der Messias, der Sohn der Maria,
war nur ein Gesandter; gewiß,
andere Gesandte sind vor ihm
dahingegangen. Und seine Mutter
war
eine
Wahrhaftige;
beide
pflegten, Speise zu sich zu nehmen.
Siehe, wie Wir die Zeic
hen für sie
erklären, und siehe, wie sie sich
abwenden.

(Quran 5:75)
Bemerkenswert ist an diesem Vers, zu betonen,
dass wenn jemand Nahrung haben muss, so muss er
oder sie auch
urinieren usw., um sich von den
Abfallprodukten der Nahrung zu befreien. Wie
weit
entfernt ist Gott von derartigen physiologischen
Bedürfnissen.









Bevor man die Beziehung zwischen dem Menschen und seiner Umwelt wirklich schätzen kann, muss man zuerst die Beziehung zwischen Mensch und Gott schätzen. Das Wesen der Schöpfung und die ursprüngliche Religion des Menschen.
Der Mensch trägt die Bürde der moralischen Verantwortung und ist verantwortlich dafür, die Resourcen der Erde mit Bedacht zu verwenden – Resourcen, die Gott für jeden Bedarf bereitgestellt hat.
Die Behandlung von Tieren im Islam aus dem Qur´an und den authentischen Überlieferungen des Propheten Muhammad.
Der gläubige Muslim als „Champion“ in Ökologie und Umweltbewusstsein. .
المزيد..

تعليقات القرّاء:

er
Islam
lehrt,  dass
alles
im
Universu
m,
alle
ökologisc
hen
Systeme
und
die
Lebensfor
men,    die
sie
unterstützen,
erschaffen  wurden  und  erhalten  werden
von
ihrem Herrn
-
Gott
, dem Einen Wahren Gott, Gott
.
Als solches haben menschliche Wesen tatsächlich mehr
mit einem Fisch im Meer, den Vögeln am Himmel und
den wilden Tieren, die auf Erden kreuchen gemeinsam,
als mit Gott Selbst.  
„Es gibt kein Getier auf Erden und
keinen  Vogel,  der  auf  seinen  zwei
Schwing
en   dahinfliegt,   die   nicht
Gemeinschaften  wären  so  wie  ihr.
Nichts   haben   Wir   in   dem   Buch
ausgelassen.    Vor    ihrem    Herrn
sollen
sie
dann
versammelt
werden.“
(Quran 6:38)
Auch   wenn   der   Mensch   an   der   Spitze   der
Nahrungskette  steht,  ist  er  immer  noch  ein  Teil  de
r
Nahrungskette;  während  der  Schöpfer  keinerlei  Bedarf
an  Nahrung  besitzt
oder  daran,  Schutz  zu  suchen  oder
sich  fortzupflanzen
.   
Diejenigen,  die  versäumen,  diese
Realität    zu    sehen    und    die    anstatt    dessen    ihre
Mitmenschen  als  Anbetungsobjekte  nehmen,  tun  gu
t
daran, übe
r folgenden Vers nachzudenken:

Der  Messias,  der  Sohn  der  Maria,
war   nur   ein   Gesandter;   gewiß,
andere    Gesandte    sind    vor    ihm
dahingegangen.  Und  seine  Mutter
war
eine
Wahrhaftige;
beide
pflegten,  Speise  zu  sich  zu  nehmen.
Siehe,  wie  Wir  die  Zeic
hen  für  sie
erklären,   und   siehe,   wie   sie   sich
abwenden.

(Quran 5:75)
Bemerkenswert  ist  an  diesem  Vers,  zu  betonen,
dass  wenn  jemand  Nahrung  haben  muss,  so  muss  er
oder   sie   auch
urinieren   usw.,   um   sich   von   den
Abfallprodukten  der  Nahrung  zu  befreien.    Wie
weit
entfernt    ist    Gott    von    derartigen    physiologischen
Bedürfnissen.  

Auch  vor  dir  schickten  Wir  keine
Gesandten,  die  keine  Speise  aßen
oder     nicht     auf    den     Märkten
umhergingen.
.
.

(Qur
an
25:20)
Mit  anderen  Worten,  obwohl  die  Propheten,  ihre
Anhänger und di
e gläubigen Mitglieder ihrer Haushalte
wirklich  die  besten  und  rechtschaffendsten  Geschöpfe
Gottes   waren,   die   jemals   auf   der   Erdoberfläche
gewandelt sind, waren sie trotz allem
Seine Geschöpfe
,
von Ihm gesandt und völlig von Ihm abhängig, was ihr
Leben,
ih
re
Versorgung   und
ihre
Erlösung   angeht.  
Bevor man daher die Beziehung zwischen Mensch und
seiner  Umgebung  einschätzen  kann,  muss  man  zuerst
die Beziehung zwischen Mensch und Gott schätzen.  
Ubudiyya

dem Einen Gott dienen  
Muslime  glauben,  dass  die  ges
amte  Schöpfung  in
einem  natürlichen  Zustand  der  Unterwerfung  zu  ihrem
Schöpfer  geschaffen wurde.  Das bedeutet, da sich alle
Dinge  von  Geburt  an  dem  Einen  Gott  unterwerfen,
befinden sie sich in dem natürlichen Zustand des Islam

so gesehen.  Der Gepard, d
er die Gazelle jagt und die
Gazelle,  die  vor  dem  Geparden  flüchtet,  verhalten  sich
nicht nur so, weil Gott es so für sie vorgeschrieben hat,
sondern weil Er es so befohlen hat.  

Und Sein ist, wer in den Himmeln
und auf der Erde ist. Alle sind Ihm
gehorsa
m.

(Quran 30:26)
Es  ist  nur
so
,  weil  die
Schöpfung   genau  dem
Verlauf  folgt,  den  Gott  für  sie  bestimmt  hat,  dass  wir
Ausgeglichenheit
und
Harmonie
im
gesamten
Universum haben, die allgemein
als “die Naturgesetze”
oder „die natürliche Ordnung des Universums
“ bekannt
sind.   
Dieser
Gehorsam  der  Welt  um  uns  herum  de
m
Göttlichen
gegenüber     in
ihr
em
Handeln     ihrer
eingeborenen   Natur   entsprechend,   ist   ein   Zustand
ständiger   Dienstbarkeit   und   Anbetung.      Zahlreiche
Passagen des Qur ́an weisen auf diese Realität hin.  

Hast  du  nicht  gesehen,  daß  Allah
es  ist,  Den  alle  lobpreisen,  die  in
den  Himmeln  und  auf  Erden  sind,
und
sogar
die
Vögel
im
Schwebeflug?     Jedes     (Geschöpf)
kennt   seine   eigene   (Weise   von)
Gebet und Lobpreisung. Und Allah
wei
ß  wohl,  was  sie  tun.

(Quran
24:41)

Die  sieben  Himmel  und  die  Erde
und  alle  darin  lobpreisen  Ihn;  und
es
gibt
nichts,
was
Seine
Herrlichkeit  nicht  preist;  ihr  aber
versteht  deren  Lobpreisung  nicht.
Wahrlich,     Er     ist     Nachsichtig,
Allverzeihend.

(Quran 17:44)

Da   ist   keiner   in   den   Himmeln
no
ch    auf    der    Erde,    der    dem
Allerbarmer
anders
denn
als
Diener  sich  nahen  dürfte.

(Quran
19:93)
Fitra

Die    ursprünglische    Natur    des
Menschen
Auch   Menschen   wurden   mit   einer
natürlichen
islamischen  Veranlagung
geschaffen,  die  als
Fitra
bekannt  ist.    Wenn  sie
sich  selbst  überlassen  würden,
um  ihrer
Fitra
oder  „Natur“  zu  folgen,  würden  alle
Menschen  an  den
Tauhid
(islamischen  Monotheismus)
glauben, sie würden instinktiv ihren Schöpfer erkennen
und  wären  geneigt,  Ihn  anzubeten  und  allgemein  gute
Taten zu verrich
ten.
Gott sagt im Qur ́an:

So
richte
dein
Antl

eschreibung:
Der Mensch trägt die Bürde der moralische
n
Verantwortung  und  ist  verantwortlich  dafür,  die  Resourcen
der  Erde  mit  Bedacht  zu  verwenden

Resourcen,  die  Gott
für jeden Bedarf bereitgestellt hat.  

Und  als  dein  Herr  zu  den  Engeln
sprach:  Ich  mache  auf  der  Erde
einen
Khalifa
(Nachfolger),  sagten
si
e:  ́Machst du dort einen, der dort
Unheil anrichtet und Blut vergießt?
Und  wir  preisen  Dich  mit  Deinem
Lob,  und  Wir  heiligen  Dich! ́  Er
sprach:   Ich   weiß,   was   ihr   nicht
wisst.‟” (Quran 2:30)
Die Menschheit wurde durch ihren Vater Adam als
Khalifah

ein  Beg
riff  der  gleichermaßen  Nachfolger,
Verwalter,  Vertrauter,  Vizekönig  und  Hüter  bedeutet
-
auf die Erde entsandt.  Das bedeutet, der Mensch wurde
dafür  verantwortlich  gemacht,  die  Resourcen  der  Erde
mit  Bedacht  zu  verwenden;  Resourcen,  die  Gott  für
jeden
Bed
arf
bereitgest
ellt hat

 

 

 


 Bevor man die Beziehung zwischen dem Menschen und seiner Umwelt wirklich schätzen kann, muss man zuerst die Beziehung zwischen Mensch und Gott schätzen. Das Wesen der Schöpfung und die ursprüngliche Religion des Menschen.
 Der Mensch trägt die Bürde der moralischen Verantwortung und ist verantwortlich dafür, die Resourcen der Erde mit Bedacht zu verwenden – Resourcen, die Gott für jeden Bedarf bereitgestellt hat.
 Die Behandlung von Tieren im Islam aus dem Qur´an und den authentischen Überlieferungen des Propheten Muhammad.
 Der gläubige Muslim als „Champion“ in Ökologie und Umweltbewusstsein.



سنة النشر : 2011م / 1432هـ .
حجم الكتاب عند التحميل : 571.2 كيلوبايت .
نوع الكتاب : pdf.
اذا اعجبك الكتاب فضلاً اضغط على أعجبني
و يمكنك تحميله من هنا:

تحميل Die Schaffung eines Bewusstseins f uuml r die Umwelt
شكرًا لمساهمتكم

شكراً لمساهمتكم معنا في الإرتقاء بمستوى المكتبة ، يمكنكم االتبليغ عن اخطاء او سوء اختيار للكتب وتصنيفها ومحتواها ، أو كتاب يُمنع نشره ، او محمي بحقوق طبع ونشر ، فضلاً قم بالتبليغ عن الكتاب المُخالف:

برنامج تشغيل ملفات pdfقبل تحميل الكتاب ..
يجب ان يتوفر لديكم برنامج تشغيل وقراءة ملفات pdf
يمكن تحميلة من هنا 'http://get.adobe.com/reader/'

المؤلف:
بن ادم - BEN ADAM

كتب بن ادم ❰ له مجموعة من المؤلفات أبرزها ❞ Die Schaffung eines Bewusstseins f uuml r die Umwelt ❝ ❞ Diejenigen die zugrunde gegangen sind ❝ الناشرين : ❞ دار الإسلام ❝ ❱. المزيد..

كتب بن ادم
الناشر:
دار الإسلام
كتب دار الإسلام❰ ناشرين لمجموعة من المؤلفات أبرزها ❞ 礼拜,为了什么? العبادة ، لماذا؟ ❝ ❞ 解答非穆斯林对伊斯兰的质疑 ❝ ❞ 先知穆罕默德的生活 ❝ ❞ Die Erl auml uterung der den Islam vernichtenden Faktoren ❝ ❞ 信仰学注 ❝ ❞ Aferrarse al Cor aacute n y la Sunnah es la esencia de la felicidad ❝ ❞ Le bon comportement envers la m egrave re ❝ ❞ Dialogue entre un musulman et un chr eacute tien ❝ ❞ الاربعون نوويه Hadist Arba rsquo in Nawawiyah ❝ ومن أبرز المؤلفين : ❞ محمد بن صالح العثيمين ❝ ❞ صفي الرحمن المباركفوري ❝ ❞ أبو غفيل بن محمد بن سلامة الطحاوي ❝ ❞ أبو الحسن علي الندوي ❝ ❞ سعيد بن علي بن وهف القحطاني ❝ ❞ محمد بن أحمد بن إسماعيل المقدم ❝ ❞ عبد الله صالح الفوزان ❝ ❞ على بن عمر بن احمد بادحدح ❝ ❞ عبد العزيز بن عبد الله الراجحي ❝ ❞ نايف بن أحمد بن علي الحمد ❝ ❞ مشعل بن عبدالله ❝ ❞ محمد بن عبدالله بن سليمان السلمان ❝ ❞ يحيى بن شرف النووي أبو زكريا ❝ ❞ وليد بن فهد الودعان ❝ ❞ ابو زيتون عثمان ابراهيم ❝ ❞ إبراهيم بن فهد بن إبراهيم الودعان ❝ ❞ ايمن عبدالعزيز ابو نعومى ❝ ❞ صالح بن عبد العزيز بن عثمان سندي ❝ ❞ طلال بن سعد العتيبى ❝ ❞ محمد الجبالي ❝ ❞ محمد بن عبدالله بن صالح السحيم ❝ ❞ عبد الغفار حسن ❝ ❞ مشهور حسن السلمان ❝ ❞ عبد الرحمن دمشقية ❝ ❞ مازن التويجري ❝ ❞ ابو المنتصر بن محمد علي ❝ ❞ ذاكرنايك ❝ ❞ محمد بن أحمد القحطاني ❝ ❞ عبدالرحمن الجامع ❝ ❞ حسن محمد باعقيل ❝ ❞ عبد العزيز بن عبد الله بن باز ❝ ❞ خالد بن عبد الرحمن الشايع ❝ ❱.المزيد.. كتب دار الإسلام
خدماتكتابة على تورتة الزفافOnline يوتيوبالتنمية البشريةكتب قصص و رواياتحروف توبيكات مزخرفة بالعربيتورتة عيد الميلاد زخرفة أسامي و أسماء و حروف..حكمةالمساعدة بالعربيزخرفة الأسماءالطب النبويالقرآن الكريمقراءة و تحميل الكتبكتابة على تورتة مناسبات وأعيادكورسات اونلاينكتب القانون والعلوم السياسيةاصنع بنفسككورسات مجانيةالكتابة عالصورSwitzerland United Kingdom United States of Americaزخرفة توبيكاتأسمك عالتورتهشخصيات هامة مشهورةمعاني الأسماءكتابة على تورتة الخطوبةكتب الطبخ و المطبخ و الديكوركتب التاريخالكتب العامةمعاني الأسماءبرمجة المواقعكتب اسلاميةحكم قصيرةكتب تعلم اللغاتمعنى اسمFacebook Text Artكتب السياسة والقانونكتب الروايات والقصصكتب الأدبكتب للأطفال مكتبة الطفل